Google+ aktivieren
Twitter aktivieren

Endodontie

Der Name "Endodontie" kommt aus dem griechischen und bedeutet das Innere des Zahnes.
Man versteht in der Zahnmedizin darunter alle  Behandlungen, im Zusammenhang mit der Erkrankung des Nervengewebes und  der Zahnwurzel. 

Wie kommt es zu einer Entzündung?

Im Inneren eines gesunden Zahnes sind das Nervengewebe und die Blutversorgung gut geschützt vor Umwelteinflüssen. Reize wie süß und sauer, heiß und kalt erzeugen keine, oder nur geringe Schmerzen. Wenn etwas vom Zahn abbricht, oder eine Karies zu groß geworden ist, werden die Schmerzen plötzlich sehr viel stärker. Bakterien gelangen an den Nerv und es kommt zu einer Entzündung.

Achten Sie bitte darauf wann der Schmerz auftritt und wie er sich beschreiben lässt!  Sie geben dem Zahnarzt damit wichtige Informationen, z.B. können die Schmerzen nur kurz oder lang anhaltende sein. Die Schmerzen können als hell und ziehend oder dumpf und pochend empfunden werden.

Wird die Entzündung zu groß stirbt der Zahnnerv ab und die Entzündung breitet sich weiter in das darum liegende Knochengewebe aus. Es kann zu starken Vereiterungen kommen.

Die Behandlung

Gehen Sie zum Zahnarzt, wenn Sie plötzlich Schmerzen empfinden. Vielleicht kann er die Ursache noch rechtzeitig beseitigen und die Entzündung heilt wieder aus.
Wenn zu viele Bakterien in den Zahn eingedrungen sind, stirbt das Nervengewebe ab und der Zahn muss jetzt innen gereinigt werden. Es wird dann eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt, um den Zahn vielleicht zu erhalten. Früher konnten solche Zähne oft nur noch entfernt werden.

Die Wurzelkanalbehandlung erfolgt unter lokaler Betäubung meist völlig schmerzfrei. Mit speziellen Nickel-Titaninstrumenten versucht man möglichst das komplette Kanalsystem zu reinigen und durch Spülungen mit Ultraschallinstrumenten zu desinfizieren. Am Ende wird das Innere mit einer Wurzelfüllung wieder abgedichtet und verschlossen.

Wir werden als Zahnärzte immer versuchen den Zahn zu erhalten, denn nur ein lebender Zahn ist am besten für die Belastungen des täglichen „Kauens“ geeignet. 


Für Sie in Baunatal

05 61 / 49 21 32
Fax 05 61 / 49 16 508
praxis@zahnarzt-baltzer.de

vCard Zahnarzt Martin Lars Baltzer